Information für Teilnehmende im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie

Sehr geehrte Teilnehmerin, sehr geehrte Teilnehmer,

im Studienzentrum werden umfangreiche hygienische Vorkehrungen getroffen, um die Ansteckungsgefahr mit dem neuen Coronavirus während Ihres Besuchs zu minimieren. Damit uns das gelingt, benötigen wir auch Ihre Unterstützung.

Bitte buchen Sie Ihren Termin um und kommen nicht ins Studienzentrum, wenn:

  • ein Arzt oder Gesundheitsamt häusliche Quarantäne verordnet haben,
  • in den vergangenen 14 Tagen Kontakt zu einem mit dem Coronavirus Infizierten oder am Coronavirus Erkrankten bestanden haben,
  • in den letzten 14 Tagen mit einem Abstrich das Coronavirus nachgewiesen wurde (positiver Test) und die Entlassung aus der Quarantäne durch das Gesundheitsamt noch nicht erfolgt ist,
  • oder wenn Sie vermuten, dass Sie sich mit dem Coronavirus angesteckt haben könnten.

Bitte buchen Sie Ihren Termin um und kommen nicht ins Studienzentrum, wenn am Tag des Untersuchungstermins oder an den beiden vorausgegangenen Tagen Erkältungsanzeichen auftreten, die auf eine Coronavirus-Erkrankung (COVID-19) hinweisen können, wie:

  • Verlust oder starke Einschränkung von Geruchs- und/oder Geschmackssinn
  • Fieber
  • Husten
  • Halsschmerzen
  • Allgemeine Schwäche
  • Kopf- oder Gliederschmerzen
  • Fließschnupfen (mit Ausnahme von allergischem Schnupfen / Heuschnupfen)

Beachten Sie bitte Folgendes:

  • Bei uns gilt die 3G-Regel. Bitte bringen Sie Ihren Impf- oder Genesenennachweis oder einen gültigen Antigen-Schnelltest (max. 24 Stunden alt) bzw. PCT-Test (max. 48 Stunden alt) zu Ihrem Untersuchungstermin mit.
  • Bitte bringen Sie einen Mund-Nase-Schutz zu Ihrem Untersuchungstermin mit.
  • Erscheinen Sie bitte erst unmittelbar zu Ihrem vereinbarten Termin bei uns vor Ort.
  • Sofern es möglich ist, kommen Sie bitte allein. Falls Sie auf eine Begleitperson angewiesen sind, dürfen Sie diese natürlich gerne mitbringen. Die Begleitperson muss jedoch ebenfalls die bei uns geltenden Hygieneregeln beachten. Um gegebenenfalls Infektionsketten nachvollziehen zu können, werden die Kontaktdaten Ihrer Begleitperson erfasst.
  • Laut unseres Hygienekonzeptes wird vor dem Betreten unseres Studienzentrums an der Stirn kontaktlos Fieber gemessen.

 


 

Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass bestimmte Personengruppen nach derzeitigen wissenschaftlichen Erkenntnissen ein erhöhtes Risiko für einen schweren Verlauf einer COVID-19 Erkrankung haben. Ein erhöhtes Risiko für einen schweren Krankheitsverlauf besteht zum Beispiel bei:

  • Herzkreislauferkrankungen / Bluthochdruck
  • Diabetes mellitus (Zuckerkrankheit)
  • Chronischer Erkrankung der Atemwege, wie Asthma, chronische Bronchitis, COPD
  • Krebserkrankungen (insbesondere bei aktueller Therapie)
  • Chronischen Erkrankungen der Leber, wie Leberzirrhose
  • Nierenerkrankungen, Dialysepflicht
  • Organtransplantation
  • Immunschwäche
  • starkem Übergewicht (Adipositas)
  • älteren Personen ab etwa 50- 60 Jahren

Eine Studienteilnahme ist selbstverständlich auch dann möglich, wenn Sie an chronischen Krankheiten leiden oder älter als 50-60 Jahre sind. Trotz aller hygienischer Vorkehrungen und Schutzmaßnahmen besteht jedoch immer ein Restrisiko hinsichtlich einer möglichen Infektion mit dem Virus. Wenn Sie Bedenken bezüglich einer derzeitigen Teilnahme haben sollten, verschieben wir Ihren Termin gerne auch auf einen späteren Zeitpunkt.